Rotbunt

Rotbunt Red Holsteins und Rotbunt Doppelnutzung

Es erfolgt eine Trennung der Population in Rotbunt Red Holstein (RH) und Rotbunt Doppelnutzung (DN).

Die Rotbunt-RH- und Rotbunt-DN-Herdbuchkühe stehen in rund 286 Betrieben und können folgende Leistungen vorweisen:

Rotbunt Red Holsteins

Die Red Holstein-Population umfasst in Schleswig-Holstein Herdbuchkühe 23.623 mit den folgender Durschnittsleistung:

Durschnittsleistung Red Holsteins:

8.709 kg Milch
4,25 % Fett
373 kg Fett
3,49% Eiweiß
307 kg Eiweiß

Stand: Prüfjahr 2019

 

Zuchtziel

Ziel der Zucht der Red Holsteins ist eine hochleistende, laufstallgerechte Kuh mit hervorragenden Fundamenten und gesunden, gut melkbaren Eutern.

Hohe Fruchtbarkeit verbunden mit Langlebigkeit ist für die Rotbunten ebenso selbstverständlich. Das moderne Zuchtprogramm, welches gemeinsam mit den fünf weiteren Partnern innerhalb der PhönixGroup durchgeführt wird, garantiert die Umsetzung dieser Anforderungen.

Bundesweite Definition des Zuchtziels für Deutsche Holsteins

Das Zuchtziel der Deutschen Holsteins (Schwarz- & Rotbunt) ist vom Bundesverband Rind und Schwein e.V. (BRS) wie folgt definiert:

Allgemeines Zuchtziel

Gewünscht wird eine wirtschaftliche und robuste Leistungskuh in milchbetonten Typ

Futteraufnahme und Futterverwertung

Deutsche Holsteins verfügen über ein entsprechendes Entwicklungspotenzial mit hohem Futteraufnahmevermögen und optimaler Futterverwertung

Genetisches Leistungspotenzial

Angepeiltes genetisches Leistungspotenzial je Laktation: 10.000 kg Milch mit 4,0 % Fett und 3,5 % Eiweiß

Kreuzhöhe

Die gewünschte Kreuzhöhe der deutschen Holsteins liegt zwischen 145 und 156 cm

Gewicht

Das Gewicht einer deutschen Holsteinkuh sollte zwischen 650 und 750 kg liegen


Rotbunt Doppelnutzung

Die Population der Rasse Rotbunt-Doppelnutzung umfasst in Schleswig-Holstein Herdbuchkühe: 2.324 mit folgender Durschnittsleistung:

Durchschnittsleistung Rotbunt DN

  • 7.442 kg Milch

  • 4,35 % Fett

  • 324 kg Fett

  • 3,62% Eiweiß

  • 270kg Eiweiß

     

    Stand:Prüfjahr 2019

Um die Anforderungen an die Rotbunten für die Weidemast bzw. der Markenfleischprogramme erfüllen zu können, wurde die Zuchtrichtung Doppelnutzung (DN) eingerichtet.

Zur Zuchtrichtung DN gehören alle Rotbunttiere bis 25 % Red-Holstein-Blutanteil. Dieser Schritt war nötig, um die traditionell gute Mast- und Anpassungsfähigkeit der Rotbunten weiterhin zu erhalten.