Neuer Shorthorn-Besamungsbulle Creaga JAVA SH P bei der RSH verfügbar

Für Sie zur Info

Mit Unterstützung der Rinderzucht Schleswig-Holstein (RSH) wurde Sperma des irischen Vererbers "Creaga JAVA SH P" (HB-Nr. 10.202890) importiert. Dieser überwiegend als dunkel-schimmel bzw. rot-gezeichnete und hornlose Bulle verfügt über eine enorme Körperlänge und stammt aus der irischen Herde der Familie Dowd, bekannt auch unter dem Präfix „Creaga“. Aus dieser Zucht stammt auch der in Irland, England und Deutschland erfolgreich eingesetzt Shorthorn-Bulle „Creaga Dice“.

"Creaga JAVA SH P" vererbt viel Kraft und Körperbreite an seine Nachkommen und hat hohe irische Indexwerte für alle Schlachtmerkmale. In seinem Pedigree finden wir eine Kombination des australischen Importbullen „Ingleton C111“, der ebenfalls enorme Werte für Kapazität, Zunahmen und Gewicht aufweist und den bewährten, irischen Vererber „Ballyart Vantage“.

"JAVA SH P" empfiehlt sich für den Einsatz in Reinzucht- und Kreuzungsbetrieben, die auf hohe Zunahmen, Schlachtkörperqualität und Kraft setzen wollen. "JAVA SH P" sollte aufgrund seiner kräftigen Nachkommen nicht auf Färsen eingesetzt werden.

Sperma ist über die Besamungsstation Schönböken der RSH eG erhältlich, ebenso wie das Importsperma des Shorthornbullen Chapelton Kingsley P (HB-Nr. 10.202576).

 

Jens Kohrs, Vorsitzender des Bundesverbandes der deutschen Shorthorn-Züchter e. V.