Weihnachtsspende der RSH eG

Die diesjährige Weihnachtsspende ging an das Friedrich-Ebert-Krankenhaus

 

Auch im sehr besonderen, oft schwierigen Jahr 2020 hat sich die Rinderzucht Schleswig-Holstein eG (RSH) dazu entschlossen, anstatt knapp 4.600 kleiner Weihnachtspräsente für unserer Mitglieder eine Gesamtsumme für einen guten Zweck an eine Einrichtung in der Stadt Neumünster zu spenden. Das Jahr 2020 hat durch die Corona-Pandemie das Gesundheitssystem und vor allem seine Mitarbeiter in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die Menschen in Kliniken und Arztpraxen haben gerade in diesem Jahr ganz außerordentliches geleistet und so kam seitens der RSH der Gedanke auf, die Zuwendungen dieses Jahr an eine Einrichtung im Gesundheitswesen zu richten. Das aus dem 1889 gegründeten städtischen Krankenhaus Neumünster entstandene Friedrich-Ebert-Krankhaus (FEK) ist ein Akutkrankenhaus mit 646 Betten.
Es versorgt die kreisfreie Stadt Neumünster und weite Teile der angrenzenden Kreise und behandelt so im Jahr 26.000 Patienten stationär und rund 55.000 Patienten ambulant. 9.000 Operationen werden im Jahr im FEK durchgeführt, so dass über 2.000 Beschäftigte verschiedenster Fachrichtungen für die Gesundheit einer Stadt und seiner umliegenden Region Sorge tragen.