Gelungenes Blonde d´Aquitaine Züchtertreffen

Das traditionelle Züchtertreffen der Rasse Blonde d´ Aquitaine fand in diesem Jahr bei Martin Rockel in Köhn statt.

Aktuell umfasst die Herde 40 Mutterkühe mit Nachzucht, davon zwei Herdbuchkühe, drei Jungrinder und zwei Deckbullen. Das Zuchtziel von Martin Rockel sind ruhige, funktionelle Mütterkühe mit guter Milchleistung und hohen Zunahmeleistungen bei den Nachkommen. Seit einigen Jahren wird ebenfalls auf Hornlosigkeit gezüchtet. Neben der künstlichen Besamung steht ein viereinhalbjähriger Uranus-Sohn sowie ein knapp zweijähriger Fannar-Sohn zum Deckeinsatz zur Verfügung. Vermarktet werden die Absetzer über die Absetzerauktion in Verden, ein weiterer Teil wird über die Direktvermarktung abgesetzt. Die Begeisterung für die Rasse spiegelt sich auch im Aufbau der Blonde d` Aquitaine-Zuchtherde wieder. Zwei Tiere wurden in Groß Kreutz auf dem Best of Färsenchampionat erworben.

Im Anschluss an die Weiden- und Stallführungen berichtete Claus Henningsen, RSH eG, über die Umstellung der Abstammungskontrolle auf SNP-Typisierung.

Wir danken dem Gastgeber für die hervorragende Gastfreundschaft.

 

Text: Claus Henningsen, RSH eG