Spieglein, Spieglein an der Wand...

KuhFacto sucht die "Kuh des Jahres 2020"

Aus Schleswig-Holstein sind hier gleich zwei heiße Eisen im Feuer:

 

KAX Debita VG-89 von der Rinderzucht Kaack in Mözen stammt aus der Familie der Goldwyn Desiree, die schon seit längerem einen wichtigen Pfeiler im NOG-Zuchtprogramm bildet. Mit Murano, Morgan und Masato brachte sie drei der vier höchsten Mogul-Söhne in Deutschland. Ihre Kanu-Tochter KAX Davos VG-86 ist die Mutter des Deal Red-Sohnes Davos PP, einem beliebten Hornlos-Vererber bei der RSH.
Doch auch auf der weiblichen Seite hat sich KAX Debita toll vererbt. Ihre Yorick-Tochter KAX Depeche EX-90 platzierte sich bei Neumünster am Abend und auf der Bundesschau in Oldenburg, und auch ihre Smurf-Schwester KAX Devote tat es ihr direkt gleich.

Die zweite Nominierte stammt vom bekannten Hof am Sylvert der Familie Rörden in Witsum auf der Insel Föhr. HaS Stalaxy VG-85 ist neben Minosch und Barkeeper auch die Mutter von Sylvert, der den Namen des Hofes in die ganze Welt getragen hat. Sylvert, ein Silver-Sohn, war mit über 30.000 Besamungen der meist genutzte Vererber in Deutschland im Jahr 2018. Ein Jahr später belegte Styx-Halbbruder Starello RDC in dieser Liste Platz drei. Somit ist HaS Stalaxy mittlerweile eine der einflussreichsten Zuchtkühe Deutschlands.
Abstimmen für diese beiden Zuchtgranaten aus Schleswig-Holstein könnt ihr bei der KuhFacto unter diesem Link:

Umfrage Kuh_des_Jahres_2020